UL Zertifizierung

Deutsche Hersteller von Maschinen und Anlagen stellen sich häufig die Frage, ob eine UL Zertifizierung erforderlich ist, wenn Geschäft und Umsatz in den USA getätigt wird. Manchmal wird die Ansicht vertreten, dass eine Konformitätserklärung nach der EU Maschinenrichtlinie mit CE Kennzeichnung eigentlich ausreichen müsste, um die Sicherheit der Maschine nachzuweisen. Diese Auffassung ist leider zu verwerfen, denn spätestens bei der Installation und Nutzung in den USA von Maschinen und Anlagen, die elektrischer Verbraucher ist, muss ein Produkt nach US Vorschriften zugelassen sein. 

Kurz zusammengefasst: Eine Maschine gilt dann als zugelassen, zumindest nach Bundesrecht, wenn diese von der UL (Underwriters Laboratory) oder einer anderen offiziellen Zertifizierungsstelle (nationally recognized testing laboratory oder „NRTL“) durch Zertifikat o.ä. als konform bestätigt wurde. Insofern ist die UL Zertifizierung eine von mehreren Möglichkeiten für die erforderliche NRTL Zertifizierung und Zulassung für die Nutzung in den USA. Eine weitere, sehr populäre offizielle NRTL-Zertifizierungsstelle ist die TÜV-SÜD. Ein Zertifikat von TÜV-SÜD erfüllt meistens somit genau den gleichen Zweck wie eine UL Zertifizierung. Je nach Projektumfang kann es sein, dass der Abnehmer gewisse Präferenzen hat und in diesem Fall muss geklärt werden, welches NRTL zu bevorzugen ist. Sowohl eine UL Zertifizierung als auch eine Zertifizierung durch TÜV-SÜD kann aus Deutschland am Herstellort angegangen werden. Eventuell muss jedoch die finale Zertifizierung (und das labeling) direkt am Einsatzort abgeschlossen werden. 

Im Bereich Industriestandards ist UL eine von vielen Normenorganisationen, Prüfstellen und Dienstleistern. Allerdings hat UL eine Historie von 128 Jahren (Stand: 2022). Der Name „underwriters laboratory“ entstammt den ersten Aufträgen von Versicherern (underwriters), versichernde Risiken mit Bezugspunkten zu Elektrizität als wissenschaftliches Labor zu untersuchen und zu prüfen. Schon in 1903 hat UL seine ersten Standards veröffentlicht. Heute ist UL weltweit im Bereich Sicherheit, Standards und Verbraucherschutz tätig. Der Tätigkeitsbereich von UL geht weit über die Zulassung von Industrieanlagen hinaus und umfasst fast alle Industrie- und Konsumgüter der modernen Wirtschaft. UL besteht heute aus drei Hauptgeschäftsbereichen: UL Standards & Engagement, UL Research Institutes und UL Solutions. UL Solutions ist der Bereich, der Prüf- und Zertifizierungsdienstleistungen als NRTL durchführt.

UL ist auch durch das ANSI (American National Standards Institute) als offizielle SDO (standards developing organization) genannt. ANSI veröffentlich im Übrigen keine eigenen Standards, sondern koordiniert die Entwicklung und Veröffentlichung von Standards, die für den US-Markt relevant sind. ANSI ist Mitglied der jeweils in der Schweiz ansässigen International Organization for Standards (ISO) und International Electrotechnical Commission (IEC).

Ob und inwieweit ein deutscher Hersteller für eine Maschinen- bzw. Anlagenzulassung in USA Sorge zu tragen hat hängt von diversen Umständen ab. Für Näheres zum Thema einer mit der EU Maschinenrichtlinie vergleichbaren US Maschinenrichtlinie, Maschinenzulassung in den USA, einschliesslich NRTL bzw. UL- Zertifizierung hier klicken:_________

RA Galaniuk ist US Amerikaner und langjähriger Experte und Praktiker für Wirtschaftsangelegenheiten mit Bezug zum deutschen und US-Recht. Er berät deutsche mittelständische Unternehmen in US Vertragsrecht unter Berücksichtigung der Besonderheiten des US-Produkthaftungsrechts und der Maschinenzulassung.